Kompetenzen

Speakerin

„Ich wollte gründen und das habe ich getan!“ Nicht viele Frauen schaffen,…

Fintech und Payment

„Die digitale Revolution in der Finanzindustrie – und wir sind mittendrin!“ Die…

Frauen und Mentoring

„Mehr Frauen in die Digitalwirtschaft!“ Die gläserne Decke – gibt es sie…
Miriam Wohlfarth ist Geschäftsführerin und Mitgründerin der RatePAY GmbH und verantwortet dort die Bereiche Marketing, Vertrieb und Innovation. Um mehr Menschen für die Digitalwirtschaft und die Payment-Welt zu begeistern, veranstaltet sie Branchentreffs, hält Vorträge und publiziert Fachbeiträge und Kolumnen. Sie möchte ihr Wissen über den Onlinehandel und Bezahlmethoden teilen, denn Internet-Shopping geht uns alle an – sei es als Wirtschaftszweig oder als Privatvergnügen. Die Idee, RatePAY zu gründen, kam Miriam Wohlfarth 2009, mitten in der Finanzkrise. Davor hat sie jahrelang bei Banken und Payment Service Providern gearbeitet und dort ihr umfangreiches Wissen gesammelt. Schließlich entdeckte sie eine Lücke auf dem Online-Bezahlmarkt: Die im Offline-Handel beliebtesten Bezahlarten waren bisher nur unzureichend in die Online-Welt übersetzt worden. Miriam Wohlfarth wollte die Abwicklung des Rechnungs-, des Raten- und des Lastschriftkaufs für Händler und Kunden genauso einfach, schnell und sicher machen wie etwa das Bezahlen per Kreditkarte. Es ist ihr gelungen: Heute hat RatePAY über 180 Mitarbeiter und ist ein Unternehmen von Advent International und Bain Capital. Und der Rechnungskauf ist die derzeit beliebteste Bezahlart deutscher Online-Shopper.

News

EZB-Direktor Benoit Cœuré: „Bitcoin ist kein Geld“ | Tagesspiegel

Er will wissen wie Start-ups aus dem Finanzbereich arbeiten, was sie umtreibt. Deshalb war EZB-Direktor Benoit Cœuré am Mittwoch in Berlin unterwegs. Er sei gekommen, um zuzuhören und sich Notizen zu machen, sagt Benoit Cœuré. Das klingt bescheiden für den […]

Weniger Wagniskapital für Gründerinnen? | DW

Frauen gründen zu wenig in der Digitalwirtschaft, die doch als besonders innovativ gilt. Das liege, so eine Studie des Vodafone-Institutes, an mangelnder Kapital-Unterstützung. Aber stimmt das? Insa Wrede fragt nach [Weiterlesen] Quelle: Weniger Wagniskapital für Gründerinnen? | DW | 08.03.2018

International Women’s Day #PressforProgress | Spotcap

This week on a Spotlight on Fintech, we sat down with four influential female founders of fast-growing fintechs to tackle the ins-and-outs of gender diversity. Viola, Devie, Miriam and Barbara shared their view on diversity quotas, they questioned whether men […]

Weitere News